Faltblatt Ausschreibung
PDF

Anmeldeformular
PDF

Bewertungskriterien
PDF

Die Bewerbungsfrist für den Berblinger Wettbewerb 2016 ist am 21. Juni 2016 abgelaufen, weitere Bewerbungen können nicht mehr angenommen werden.

Der Berblinger Wettbewerb 2016

Zur 175. Wiederkehr des Flugversuchs Albrecht Ludwig Berblingers, des „Schneiders von Ulm“, hatte die Stadt Ulm im Jahre 1986 einen internationalen Flugwettbewerb veranstaltet. Es galt, an historischer Stätte nach Berblingers Vorbild die Donau zu überfliegen.

Albrecht Ludwig Berblinger (1770–1829), der als erster Flugpionier das Gleitflugprinzip anzuwenden trachtete, ist 1811 mit seinem Flugversuch in die Luftfahrtgeschichte eingegangen. In Erinnerung an sein Wirken stiftete die Stadt Ulm einen Preis, der seinen Namen trägt und der 1988 erstmals vergeben wurde. Mit dem Berblinger Preis werden besondere Leistungen, Entwicklungen und innovative Ideen bei der Konstruktion von Fluggeräten im Bereich der Allgemeinen Luftfahrt ausgezeichnet.

So wurde im Rahmen des Flugwettbewerbs 1996 das erste personentragende, eigenstartfähige und ausschließlich mit Sonnenenergie betriebene Flugzeug prämiert. Beim Flugwettbewerb 2011 wurden ein eigenstartfähiges Hochleistungssegelflugzeug mit lärmarmem, ökologischem Antriebssystem und ein solarbetriebener Motorsegler in Leichtbauweise ausgezeichnet. Das neue Fernziel des Wettbewerbs ist nun der umweltschonende Langstreckenflug 2020. Um diesem Ziel näher zu kommen wurde 2013 ein erster Konstruktionswettbewerb durchgeführt.

Für das Jahr 2016 schreibt die Stadt Ulm einen weiteren Konstruktionswettbewerb aus, mit dem Interesse, gezielt innovative Entwicklungen im Bereich der Allgemeinen Luftfahrt für einen umweltschonenden Langstreckenflug zu finden und zu unterstützen.

Fernziel: Vision Donauflug

Albrecht Ludwig Berblinger hatte 1811 die Vision, mit Hilfe seines Hängegleiters die Donau von einem Ufer zum anderen zu überqueren. Im Geiste Berblingers und seiner Vision verfolgt die Stadt Ulm heute das Ziel, Entwicklungen in der Allgemeinen Luftfahrt zu fördern, die es ermöglichen, den Flusslauf der Donau in der gesamten Distanz von der Quelle bis zur Mündung möglichst geräuschlos und emissionsfrei mit Hilfe von innovativen, Umwelt und Ressourcen schonenden Flugzeugen überfliegen zu können, auch in Etappen. Der Berblinger Preis der Stadt Ulm soll zunächst wieder in theoretischen Wettbewerben Ideen auszeichnen, die in besonderem Maße dazu beitragen, diesem Ziel näher zu kommen.

Aufgabenstellung

Ziel der Ausschreibung für den Berblinger Wettbewerb 2016 ist es, auf der Grundlage neuester Forschungsergebnisse, Erkenntnisse und Entwicklungen aus dem Bereich der Luftfahrt in theoretischen Beiträgen aufzuzeigen, mit welchen Ansätzen man dem geschilderten Fernziel eines Donauflugs von der Quelle bis zur Mündung näher kommen kann. Gesucht werden Ideen für ein innovatives personentragendes Flugzeug oder einzelne Komponenten dafür, die zur Realisierung der genannten Vision „Donauflug“ beitragen. Eine wichtige Rolle spielen dabei insbesondere Aspekte der Umweltverträglichkeit wie Energieverbrauch, Abgas- und Lärmemission. Flugzeuge im Sinne der Ausschreibung sind auch Ultraleichtflugzeuge.

Teilnahmebedingungen

Stadt Ulm Englisch