Navigation und Service

Springe direkt zu:

Versteckte Skulptur

Die Berblinger-Figur an der Bahnhofstraße

Bronze Skulptur für Albrecht Ludwig Berblinger, den Schneider von Ulm

© Stadtarchiv Ulm

Die Berblinger Skulptur an der Bahnhofstraße

Ein bisschen versteckt steht sie schon, die Bronze-Skulptur, die Josef Henger 1982 gestaltet hat. Man findet sie auf einem kleinen Platz zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Bahnhofstraße. Ursprünglich war sie als Teil eines Brunnens konzipiert und stand prominent an der Hirschstraße, Ulms größter Einkaufsmeile. Bald wurde die Skulptur von Kindern als Klettergerüst entdeckt und der Brunnen beliebter Treffpunkt der damaligen Punk-Szene, was letztlich dazu führte, dass der Brunnen samt Skulptur abgebaut wurde. "Ältere" Ulmerinnen und Ulmer erinnern sich noch an das Ensemble in der Fußgängerzone, jedoch wissen heute nur wenige Einwohner um den aktuellen Standort. Dabei lohnt es sich durchaus dieses Kunstwerk neu zu entdecken. Der Künstler schuf damit die Verbindung zwischen Berblingers Flugapparat und der Concorde, dem damaligem Symbol für die moderne Luftfahrt und setzte sozusagen die visionären Gedanken des Ulmer Flugpioniers fort.