Navigation und Service

Springe direkt zu:

Die Schere an der Stadtmauer

Skulptur einer Schere aus Edelstahl mit Flügeln aus Edelstahlseilen, aufgestellt an der Ulmer Stadtmauer

© Stadtarchiv Ulm

Skulptur Schere mit Flügeln (Edelstahl)

Eine riesige Schere aus Edelstahl steht seit 2012 an der Ulmer Stadtmauer. Das dreieinhalb Meter hohe Kunstwerk entstand 2011, also genau 200 Jahre nach Berblingers Flugversuch über die Donau und befindet sich unweit der damaligen Absprungstelle unterhalb der Adlerbastei. Gestaltet wurde es von dem in Ulm geborenen Künstler Johannes Pfeiffer. Charakteristisch für sein Werk sind gespannte Edelstahlschnüre, die rechts und links der beiden gespreizten Schneiden angebracht sind und die Schere in der Balance halten. Wie filigrane Flügel wirken diese Verspannungen und stellen die Verbindung vom Schneidersymbol zu Berblingers Ideen als Flugpionier her. Zur Einweihung der Skulptur war der in Italien lebende Künstler persönlich anwesend. Gerne hätte er die Backsteinmauer in das Kunstwerk einbezogen, was jedoch wegen des Denkmalschutzes nicht möglich war. Dennoch bezeichnete er die Stelle, and der das Werk installiert wurde, als "wunderschön".