Navigation und Service

Springe direkt zu:

Jetzt beim ChoreoLab – Made in Ulm 2020 bewerben!

Um sich zu bewerben, laden Pablo Sansalvador, der Moving Rhizomes e. V., das ROXY Ulm und die Stadt Ulm Choreograf*innen, Tänzer*innen, Filmemacher*innen und Künstler*innen dazu ein, gemeinsam einen 60 Sekunden Kurzfilm zu kreieren, in welchem die Choreografen darstellen, was für sie ein choreographisches Scheitern ist. Mit diesen Kurzfilmen können sich die Choreografen dann bis zum 30. März über folgenden Link für das ChoreoLab - Made in Ulm 2020 bewerben: https://forms.gle/HDqStS5BV2g5VPGSA

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Zum 21.August 2020 nicht älter als 36 Jahre
  • Lebensmittelpunkt in Europa
  • Zeit für eine der Kreationswochen und die Produktionswoche inkl. Aufführungen
  • Die Fähigkeit das Thema einzigartig und fesselnd umzusetzen.
  • Die Fähigkeit unter Zeitdruck ein 12-15 minütiges Stück zu erarbeiten
  • Teamplayer in einer professionellen Umgebung
  • Kenntnisse in Lichtgestaltung und Führen von effizienten Proben
  • Erfolge mit vorherigen choreographischen Arbeiten
  • Freude an Zuschauern bei offenen Proben
  • Ziel das Ergebnis auch an anderen Orten, Festivals, Theatern und Choreografie-Wettbewerben zu präsentieren und aufzuführen.


Was Bietet das ChoreoLab - Made in Ulm:

  • Bezahlung
  • Reisekosten und Unterkunft
  • Vier professionelle Tänzer
  • Proben- und Aufführungsort
  • Eine Kreationswoche mit mindestens 32 Stunden Probenzeit im Aufführungsort
  • Eine Produktionswoche in der Licht und Kostüme etabliert werden und finale Proben stattfinden
  • Eine professionelle Aufzeichnung des Stücks inkl. 60 sekunden Trailer
  • Fotografische Dokumentation der Proben und der Aufführungen
  • Pressearbeit

Eindrücke vom ChoreoLab - Made in Ulm 2019 zum Thema "E=mc²"
Hier geht es zum Video auf Vimeo