Navigation und Service

Springe direkt zu:

Veranstaltungen

Im Museum Ulm präsentieren die Teilnehmenden ihre Projekte und versuchen Publikum und Jury zu überzeugen.

Sitzendes Publikum schaut auf die Bühne

© Anton Gvozdikov - stock.adobe.com

Neben dem Crowdfunding auf www.test-test-contest.de, gibt es vor Ort und digital die Möglichkeit die Projektideen folgenden Veranstaltungen kennenzulernen und zu unterstützen:

// Test Test Contest - Vorrunde
25.09. 2020, 19.30 - 21:30 Uhr / 26.09.2020, 19.30 - 21:30 Uhr, Museum Ulm und per Live-Stream auf www.test-test-contest.de

Hier bekommt jedes Projekt 5 Minuten Zeit. Es geht nicht nur darum, das Publikum fürs Crowdfunding des Projekts zu gewinnen, sondern auch darum, wer ins Finale für den Berblinger Innovationspreis der Stadt Ulm in Höhen von 15.000 Euro kommt.
Welches Projekt ist aus Sicht des Publikums und der Jury besonders innovativ? Warum hilft es die Zukunft in eine positive Richtung zu verändern? Sie können vor Ort und per Online-Voting zusammen mit der Jury jeweils zu gleichen Teilen (50:50-Prinzip) darüber entscheiden, welche Projekte ins Finale gehen und somit einen Schritt näher am Berblinger Innovationspreis sind. Einen wirklichen Gewinner gibt es bei dieser Runde noch nicht, allerdings bleiben zum Schluss nur noch die Finalisten-Projekte übrig.
Die ausgeschiedenen Projekte können bis zum Finale am 17.10.2020 noch über das Crowdfunding versuchen ihr Ziel zu erreichen.

// Test Test Contest - Finale
17.10.2020, 18.30 - 20.30 Uhr, Museum Ulm und per Live-Stream auf www.test-test-contest.de

Im großen Finale ist das Verfahren wie bei der Vorrunde: 5 Minuten pro Projekt. Am Schluss steht die Preisverleihung mit dem berblinger Innovationspreis in Höhe von 15.000 Euro. Hier werden auch noch einmal die Ergebnisse des an diesem Tag ebenfalls endenden Crowdfundings verlesen. Die Gewinner dürfen den Preis behalten, selbst, wenn sie damit nicht das Mindest-Finazierungsziel erreicht haben sollten.
Und da ohnehin Samstag ist und es darüber hinaus auch noch etwas zu feiern gibt - nämlich den Ulmer Innovationsgeist - mündet der Abend in eine ausgelassene Party - notfalls auch digital.