Navigation und Service

Springe direkt zu:

Akku alle?!

Elektromobilität und Energiespeicher

Frau im Labor

© Akku alle

Ohne Batterien würden wir heute nicht mit Smartphones telefonieren,auf Tablets Filme schauen oder mit dem E-Fahrrad zurArbeit fahren.Gleichzeitig spielen Batterien eine entscheidendeRolle bei der Mobilität der Zukunft und der Speicherung von Energie aus erneuerbaren Quellen
Auf dem Eselsberg in Ulmfindet Spitzenforschung an Batterien und Brennstoffzellen statt:Das Helmholtz-Institut Ulm (HIU) und seine Partner stellen siein der Ausstellung „Akku Alle?!“ im m25 vor. Absolute Highlightsder Ausstellung: Eine „Blackout“-Simulation für Ulm,bei der ein mehrtägiger Stromausfall im Donau-Illertal simuliertwird, eine Batterieinnovation aus Spinnenblut und ein Wasserstoff-Flugzeugmodell. Das Besondere an dem Flugzeugmodell:Die echte, mit einer Brennstoffzelle betriebene viersitzige PassagiermaschineHy4 fliegt während der Ausstellung tatsächlichüber den Dächern Ulms die Donau entlang..

Eintritt frei!

Veranstaltungsort: m25 (Münsterplatz 25)
Aussteller: Helmholtz-Institut Ulm in Zusammenarbeitmit der Stadt Ulm
Ausstellungszeitraum: 15. Mai - 15. August 2020
ÖPNV: Haltestelle „Rathaus Ulm“, Buslinien 4,5,6,59,71,73,77,78,84,850

Without batteries, we wouldn’t be able to make a call on a smartphone, watch a movie on a tablet or ride an e-bike to work. Batteries also play a crucial role in future mobility and in storing energy from renewable sources.
The Helmholtz Institute Ulm (HIU) and its partners present their cutting-edge research on batteries and fuel cells in the exhibition “Akku Alle?!” (“Battery Dead?!”) in the m25 building. The exhibition’s highlights include a blackout simulation for Ulm, an innovative battery made of spider blood and a hydrogen airplane model.

Free admission!